Pfleger überwältigt: 4 Räuber aus Maßregelvollzug im ZfP Calw ausgebrochen

Symbolbild

Update 2: Die Polizei konnte zwischenzeitlich alle Flüchtigen festnehmen und wieder dem Maßregelvollzug zuführen.

Update: Die Polizei hat inzwischen Bilder der beiden Täter veröffentlicht. Die beiden Öffentlichkeitsfahndungen sind auf der Fahndungswebseite der Polizei zu finden: Gesuchter 1, Gesuchter 2. Der behandelnde Arzt geht zwar nicht von einer akuten Fremdgefährdung der beiden Flüchtigen aus, die die Raubstraftaten wohl unter Einfluss von Drogen begangen hatten, eine Anwendung von Gewalt im Rahmen der Flucht wäre aber vorstellbar.


Werbung


Originaler Beitrag:´Am Donnerstag konnten 4 verurteilte Straftäter aus dem Maßregelvollzug im ZfP Calw entkommen, nachdem sie zu zweit zwei Pflegekräfte überwältigten und einsperrten – vermutlich konnten Sie hierbei an Schlüssel gelangen, mit denen sie daraufhin aus der forensischen Psychiatrie flüchteten. Die Polizei leitete umgehend eine Großfahndung ein, bei der auch mehrere Spürhunde und ein Hubschrauber im Einsatz war.


Werbung


Zwei der geflüchteten Strafgefangenen konnten wenig später im Rahmen der Fahndungsmaßnahmen am Bahnhof in Hirsau festgenommen werden – die beiden anderen Männer sind derzeit immer noch auf der Flucht. Die polizeilichen Fahndungsmaßnahmen laufen weiterhin, eine Öffentlichkeitsfahndung mit Lichtbildern der Flüchtigen befindet sich in Vorbereitung.

Die Polizei veröffentlichte bereits folgende Beschreibung der beiden Flüchtigen, von denen unklar ist, ob sie sich zusammen oder alleine aufhalten: Der 41-jährige Mann ist Deutscher, er ist 179 cm groß, hat eine sportlich/athletische Figur, grau-grüne Augen, hat eine Glatze und einen Drei-Tage-Bart. Er trägt einen schwarzen Kapuzenpulli und eine schwarze Trainingshose. Der 23-Jährige ist Deutscher, 176 cm groß, schlanke Figur, blonder Vollbart, blonde kurze, nach hinten gekämmte Haare. Er trug zur Tatzeit einen schwarzen Pullover und eine dunkle Hose.

Die Polizei bittet weiterhin darum im Bereich des Landkreises Calw keine Anhalter mitzunehmen. Wer eine Person auf Grund der Beschreibungen wiedererkennt sollte auch, wenn er sich nicht zu 100% sicher ist, in jedem Fall die Polizei über den Notruf darüber informieren.

Empfohlene Artikel (Werbung*)

* Enthält Werbung und empfohlene Artikel auf unserer Webseite