Löschfahrzeug kommt von Fahrbahn ab und kracht frontal in Baum – Feuerwehr muss eigenen Kameraden retten



Werbung

Ein schwerverletzter Feuerwehrangehöriger musste nach einem schweren Unfall am Samstagnachmittag bei Karlsbad auf der Kreisstraße zwischen Ittersbach und Spielberg durch seine eigenen Kameraden aus einem Löschfahrzeug gerettet werden. Obgleich der genaue Unfallhergang noch unklar ist, steht aktuell folgendes fest: Das Löschfahrzeug der freiwilligen Feuerwehr befand sich auf einer Bewegungsfahrt, als der Fahrer im Bereich mehrerer Kurven die Kontrolle verlor und mehrfach auf beiden Seiten der Fahrbahn in das Bankett geriet – nach mehreren missglückten Versuchen das Fahrzeug wieder zu fangen kam er so weit von der Straße ab, dass er ein Schild überfuhr und mit der rechten Hälfte des Führerhaus gegen einen Baum krachte.

Werbung

Die Mitglieder der Feuerwehr Karlsbad, die ihren Kameraden schwer verletzt befreien mussten, werden durch Notfallseelsorger betreut. Nebst einem Großaufgebot von Rettungskräften und Feuerwehr befand sich auch die Polizei mit mehreren Streifenwagen im Einsatz, um den Unfall aufzunehmen und die Straße zu sperren.

Empfohlene Artikel (Werbung*)

* Enthält Werbung und empfohlene Artikel auf unserer Webseite