19-Jähriger verliert Kontrolle auf regennasser Fahrbahn – 6 Verletzte bei Unfall auf der A5

Ein Verkehrsunfall mit insgesamt sechs Verletzten ereignete sich am 27.01.2019, 17.30 Uhr, auf der BAB 5, Gemarkung Karlsruhe, Höhe AS Karlsruhe-Mitte, Fahrtrichtung Nord. Ein 19-jähriger PKW-Lenker aus Karlsruhe befuhr den Einfädelstreifen, als er aufgrund regennasser Fahrbahn ins Schleudern geriet, nach links auf die Hauptfahrbahn schleuderte und vermutlich im Bereich des mittleren Fahrstreifens mit dem PKW eines 67-jährigen Mannes aus Leimen kollidierte.


Werbung


Ein weiterer PKW wurde durch umherfliegende Fahrzeugteile beschädigt. Der unfallverursachende PKW kam nach einer weiteren Kollision mit der Leitplanke zur Unfallendstellung. Der Unfallverursacher und sein 19-jähriger Beifahrer erlitten leichte Verletzungen. In dem anderen beteiligten Fahrzeug (Sprinter) wurden von den sieben Insassen vier Personen verletzt, wobei der Fahrer schwere Verletzungen erlitt und die anderen drei Personen leichte Verletzungen. Die drei in dem dritten Fahrzeug befindlichen Personen wurden nicht verletzt.

Es entstand ein Gesamtschaden von ca. 22.000 Euro. Bis 18.15 Uhr mussten zwei Fahrstreifen gesperrt werden. Bis 19.08 Uhr dann nur noch ein Fahrstreifen. Im Einsatz waren 1 Notarzteinsatzfahrzeug, 5 Rettungswagen, 2 Fahrzeuge der Karlsruher Berufsfeuerwehr und 3 Streifenfahrzeuge.


Werbung


Text: ots/PP Karlsruhe, geringfügig geändert (Abkürzungen im letzten Absatz ausgeschrieben)

Empfohlene Artikel (Werbung*)

* Enthält Werbung und empfohlene Artikel auf unserer Webseite