Mit Abschiebehaftbefehl Unfall gebaut, abgehauen und wieder zurückgekommen – 19-Jähriger in Haft

Bei einem Verkehrsunfall an der Kreuzung der Philipsburger Straße in Huttenheim mit der Landesstraße 602 nach Phlippsburg, bei dem ein 19-Jähriger auf Grund überhöhter Geschwindigkeit beim Rechtsabbiegen in den Gegenverkehr geraten ist, ergab sich der Polizei die überaus kuriose Gelegenheit den Unfallverursacher an der Unfallstelle festzunehmen, nachdem er zu erst geflüchtet war.


Werbung


Nachdem der 19-Jährige vermutlich polnischer Herkunft die Unfallstelle zu Fuß verlassen hatte, kehrte er noch während der polizeilichen Maßnahmen wieder zurück und stellte sich der Polizei als Unfallfahrer. Ob er in diesem Moment wusste oder daran dachte, dass ein Abschiebehaftbefehl vorliegt, ist unklar. Auf jeden Fall haben die Polizisten während der Unfallaufnahme bei der Abfrage seiner Personalien die entsprechende Information von der Leitstelle erhalten, so dass er direkt vor Ort festgenommen werden konnte. Die Insassen des anderen Fahrzeugs erlitten leichte Verletzungen.

Empfohlene Artikel (Werbung*)

* Enthält Werbung und empfohlene Artikel auf unserer Webseite